Die Erfahrung setzt sich durch

Schon zu Saisonbeginn im September wurde wieder ein „Vergleichskampf“ zwischen unseren Jugendlichen und einigen erfahrenen Spielern der unteren Mannschaften ausgetragen. Aber wie im vergangenen Jahr auch, konnte sich die Erfahrung am Ende durchsetzen: Beim 1:5 kamen allerdings mit Fabian und Erik diesmal sogar zwei der Jugendspieler zu einem Remis. Im Vorfeld war es dieses Jahr jedoch nicht so einfach, ausreichend Spieler für die angedachten sechs Bretter zu motivieren. Bei den Jugendlichen, speziell den älteren, war das Feedback doch sehr verhalten.

Fabians Siege allein reichen nicht

Schon Anfang September wurde in der Jugendliga des Schachbezirks die erste Runde ausgetragen. Unsere Mannschaft musste in Bad Vilbel spielen, die spielerisch etwa gleichwertig sind. Nach Absagen von Julius und Florian, konnten wir allerdings nur deutlich geschwächt antreten. So ging die Hinrunde mit 1:3 an die Gastgeber; in der Rückrunde konnte aber ein respektables 2:2 erreicht werden. In der letzten Saison waren die Spiele gegen Bad Vilbel sehr knapp gewesen, und diesmal war unser Team leider nicht so stark. Fabian,

ABC-Cup August 2019

Schon Anfang August hatte der Schachklub Bad Homburg wieder zum Jugendturnier eingeladen. Trotz des etwas ungewöhnlichen Termins zu Ende der Sommerferien war die Beteiligung nicht schlecht. Von unseren älteren Jugendlichen wollte trotz frühzeitiger Info leider kein einziger im DWZ-Cup mitspielen; beim ABC-Cup der Anfänger waren wir aber mit vier Spielern vertreten. Gregor Demertzis, Lukas Hochmuth, Philipp und Christian Greiner konnten so weitere Turniererfahrungen sammeln. Diesmal konnte zwar keiner deutlich überraschen, die Ergebnisse entsprechen aber den Erwartungen. Am schwersten hatte es

Sommerferien

Liebe Jugendspieler, Liebe Eltern, mittlerweile haben die Sommerferien begonnen; einige sind sicherlich auch schon in den Urlaub gefahren. Wie schon angekündigt: In den Ferien fällt das Jugendtraining für alle Gruppen die ersten fünf Wochen aus.Die älteren Spieler können aber gerne freitags ab 20 Uhr zum Spielabend der Erwachsenen kommen. Das erste Training wird dann noch in den Ferien, am Freitag, 9. August angeboten, da schon am folgenden Samstag das Turnier in Bad Homburg ist.Wer mag, kann also schon in der

unsere Jugend beim Dünsbergpokal

Am 11. Mai hatte der Schachclub Biebertal wieder zum Jugendturnier eingeladen; dieses Jahr hatten immerhin fünf Spieler auch Interesse beim Dünsbergpokal mitzuspielen. In den verschiedenen Altersklassen waren wir mit Christian Woller, Nikita Kristal, Philipp Greiner, seinem Bruder Christian Greiner und Ben Kost am Start. Traditionell ist das Turnier allerdings gut besetzt, so dass unsere Jungs doch eher in den unteren Tabellenhälften zu finden waren. Für Christian Woller begann es in der U8 zwar gut mit einem Sieg, allerdings auch gegen

undankbarer 4. Platz in der Jugendliga

Mit einer zentralen Endrunde in Bad Homburg wurde die Jugendliga des Schachbezirkes schon am 23. Februar abgeschlossen. Gegen die erste Mannschaft des Gastgebers hatte unser Team nur wenig Chancen, zumal ein Brett nicht besetzt werden konnte. Sowohl Hin- als auch Rückrunde gingen mit 1:3 verloren – teilweise allerdings etwas unglücklich. Im diesmal sehr kleinen Feld mit nur sechs Mannschaften, blieb somit am Ende leider der eher undankbare 4. Platz, obwohl diese Saison spielerisch durchaus mehr drin gewesen wäre. Vor diesem

Florian gewinnt ABC-Cup

Parallel zum DWZ-Cup wurde im Dezember für die jugendlichen Turnieranfänger auch wieder der ABC-Cup ausgetragen. Mit jeweils 45 Minuten Bedenkzeit und insgesamt fünf Runden ist das für die Kinder doch eine große Herausforderung. Aber unser Florian Mondoloni erwischte diesmal einen tollen Tag: Er gewann alle seine Partien und konnte somit auch den Wettbewerb klar gewinnen. Herzlichen Glückwunsch! Mit Florian, Albert und Philipp waren wir mit drei nicht mehr so ganz unerfahrenen Spielern dabei. Jeder der drei hatte schon in der Vergangenheit

Philip gewinnt DWZ-Cup-Gruppe

Beim 6. DWZ-Cup des SK Bad Homburg waren wir diesmal erfreulicherweise sogar mit vier Jugendspielern vertreten. In verschiedene der Vierergruppen aufgeteilt erreichten unsere Jungs recht unterschiedliche Ergebnisse. Am besten schnitt dabei Philip Olson ab, der seine Gruppe mit drei Siegen unangefochten gewinnen konnte. Bei anderen lief es allerdings nicht so gut. So hatte zum Beispiel Nicolás einen ziemlich schwarzen Tag erwischt und kam unter die Räder. Am Ende blieb nur abgeschlagen der vierte Platz in der Startgruppe I. Etwas günstiger erging

Philip gewinnt Jugend-Schnellschach

Schon am vergangenen Freitag haben auch unsere Jugendspieler ein Weihnachtsturnier absolviert. Nach vier Runden Schnellschach wurde diesmal sogar ein Pokal vergeben – dieser ging an Philip Olson. Allerdings fiel die Entscheidung denkbar knapp aus. Erst durch die bessere Feinwertung konnte er sich gegen Lukas Wippermann durchsetzen. Leider fanden sich dieses Jahr nur 13 Spieler(innen) zum Turnier ein. Vor allem aus dem Kreis der besseren Jugendspieler fehlten einige; da hätte der Wettbewerb doch mehr Zuspruch verdient. Aber so entwickelte sich immerhin

zweimal 2:2

In der Jugendliga wurde am vergangenen Samstag schon die 3. Runde ausgetragen. Diesmal ging es für unser Team zum Bad Vilbeler Schachverein, der erstmals die Liga mit einer Mannschaft bereichert. Unsere Jungs hatten sich das vielleicht etwas einfacher vorgestellt, aber es wurde auf Augenhöhe gekämpft. Am Ende stand danach ein leistungsgerechtes Unendschieden auf der Spielberichtskarte; sowohl die Hinrunde als auch die Rückrunde endeten 2:2. Mit unserer Besetzung Philip Olson, Julius Ulowetz, Fabian Lekic und Florian Mondoloni waren wir eigentlich ganz gut aufgestellt.

";